Pain – Coming Home

Muss ehrlich zugeben das es das erste Album war das ich von PAIN gehört habe, und es hinterließ einen gewaltigen Eindruck bei mir. Nach langem stöberte ich mal wieder den Metal Hammer durch und fand die Album Rezession von PAIN – Coming Home. Naja dacht ich mir ziehst dir das Teil mal rein…..

Bei den ersten Tönen von Designed to Piss You Off dachte ich mir nur „Fuck was ist das den für ein geiler Song“ , meine Ohren und mein Hirn sogen das Teil auf wie ein trockener Schwamm. Sowas kannte ich bis dato nicht wirklich. Also gleich weiter im Tackt  mit „Call me“ und „A Wannabe“. Man merkt das hier Tägtgrens Peter sehr wohl weis was er macht, verdammte scheiße das hört sich ja saugeil an.

Weiter gings gleich mit „Pain in the Ass“ Black Night Satellite“ sowie der etwas ruhigeren Nummer „Coming Home“.  Für mich persönlich ist auch „Final Crusade “ ein Highlight – richtig Kampfbetont einfach ein Kracher. Im großen und ganzen ist es geiles Album und sogleich musste ich auch in den älteren Alben von PAIN reinhören. Ach welche Schande das ich erst jetzt von der Gruppe erfuhr.

Aber der MetalGott war mir gnädig und lies PAIN gleich bei mir um die Ecke in Salzburg auftreten…im Rockhouse Salzburg durfte ich sie das erste mal Live erleben

.

War ein echt geiles Konzert, leider war die Akustik nicht unbedingt die beste aber was soll`s. Headbangen erster Klasse.

Auch die Vorgruppen ( Madog und Dust in Mind waren geil)  Ab jetzt ein absoluter PAIN Fan. 🙂

Bis bald und ROCK ON euer Chris

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*